Quiz:

und nun ratet mal was Tampons mit dem Workshop zu tun haben?

Streetart-Workshop

Der Streetartworkshop steht vor der Tür – im Gegensatz zum Frühling.

Los geht es am Karfreitag um 14 Uhr im Tiko. Der Zeitplan ist für den Freitag nahezu Openend.
Der 2. Tag, Samstag, beginnt um 13 Uhr und endet am späten Nachmittag, damit alle noch rechtzeitig nach Schwerin zum Konzert mit Neonschwarz kommen.

Bitte denkt daran, dass wir für den Streetartworkshop eine Teilnehmergebühr von 5€ pro Person erheben.

Hier noch eine kleine Liste an Sachen, die ihr mitbringen solltet oder könntet:

- Klamotten die ruhig den ein oder anderen Farbspritze abbekommen können
- evtl. Cuttermesser oder Skalpelle
- Pappe zum schnibbeln
- Vorlagen und Zeichnungen
- Graffiti- und Streetartfilme/ -videos
- Stifte zum zeichnen
- Permanentmarker wie Eddings
- gute Laune und Bock zu basteln!

Generell ist einiges an Material da. Dennoch wäre es gut das ihr wenn möglich, die Dinge mitbringt.

Bis Freitag.

Rote-Hilfe-Veranstaltungen am 18.03. & 20.03.

Diese Woche finden 2 Rote-Hilfe-Veranstaltungen statt.
Los geht´s in Schwerin zum Tag der politischen Gefangenen am 18.03. um 19 Uhr im Komplex.
::Was tun wenn´s brennt?::
Wer an Demonstrationen oder anderen politischen Aktionen teilnimmt, läuft immer auch Gefahr mit Polizei und Justiz konfrontiert zu werden.

Im Rahmen der Aktionswochen „Der März wird fett“ kommen Vertreter_In­nen der Roten Hilfe am 18. März, dem Jahrestag für politische Gefangene, ab 19Uhr ins Komplex Schwerin. In der Infoveranstaltung werden nützliche Tipps & Tricks zum Umgang mit den staatlichen Repressi­onsorganen in brenzligen Situationen gegeben.

Angefangen mit der Vorbereitung auf eine Demo, über das Verhalten bei Übergriffen, Vernehmungen, Hausdurchsuchungen und bei Festnahmen bis hin zu den Nachwehen wie Strafbefehlen, Gerichtsverfahren und DNA-​Entnahmen werden die wichtigsten Informationen zum Thema dargelegt und praktisch erprobt.

Am Mittwoch beginnt dann um 19 Uhr die Info- & Diskussionsveranstaltung:
„Ich verweigere die Aussage – Keine Zusammenarbeit mit den staat­lichen Repressionsapparaten“
Hier werden die Aktivisten nochmal auf die Arbeit staatlicher Schnüfflerdienste eingehen und unter anderem über die Taktiken und Strategien Zdes Staatsschutzes in MV aufklären und aufzeigen, warum eine Zusammenarbeit mit der MAEX und anderen Polizeiorganen keine Option ist.
Kommt nach Gadebusch!

Solidarität mit Tim!

WADIM

Vergangene Woche fanden 3 „Wadim“-Film-Vorführungen in Westmecklenburg und Schwerin statt.
Viele Leute sahen den Film in den unterschiedlichen Locations und waren mehr als schockiert von der deutschen Brutalität gegenüber Flüchtlingen.
Im Anshcluß an die Vorführungen folgte interessante Diskussionen, bei denen immer wieder Erfahrungen im Umgang mit Flüchtlingen ausgetauscht wurde. Ebenso kamen immer wieder regionale alltägliche beispiele vom gesellschaftlichem und strukturellem Rassismus zum Vorschein.

Die Veranstaltungen wurden gleich genutzt um Werbung für die antifaschistischen Proteste gegen den anstehenden Naziaufmarsch in Güstrow zu machen. Wer nicht da war, kann hier alle weiteren Infos zum NPD-Aufmarsch am 23.03. in Güstrow und den geplanten Gegenaktionen erhalten:
rassistenstoppen.blogsport.eu

Alerta!

„Strike-Bike“-Trailer